Tipps gegen Fußgeruch + Hausmittel und die Ursachen der Käsefüße

Fußgeruch, Käsefüße oder gar Stinkefüße – Für viele Menschen sind das Begriffe, mit denen sie sehr gut was anfangen können. Da haben wir die einen, die mit den genannten zwar keine Probleme haben, jedoch gerne andere auf diese Gerüch hinweisen. Und natürlich die Betroffenen Personen, die teilweise schon panische Angst haben ihre Schuhe auszuziehen, wenn sie irgendwo zu Besuch sind. Es ist für beide Parteien einfach unangenehm, jedoch lässt sich der Fußgeruch in den meisten Fällen entfernen.

Wie entsteht Fußgeruch überhaupt

Für den Fußgeruch gibt es mehrere Gründe. Einmal wären da ein sehr geringer Teil der Bevölkerung, bei denen der Schweiß generell etwas „muffig“ riecht und aufgrund des geschlossenen Schuhs verschlimmerst sich dieser Geruch nochmals deutlich. Wenn es sich bei dem Schweiß auch noch um Stress-Schweiß. Dieser riecht besonders Stark.

Falsches Schuhwerk und auch mangelnde Hygiene

Eine weitere Ursache für Fußgeruch sind „falsche“ Schuhe sowie mangelnde Körperhygiene! Es gibt Schuhe, die nahezu komplett geschlossen sind und nahezu keine frische Luft an die Füße lassen. Hier sein einmal die derzeit wieder angesagten Chucks genannt (vor allem die hohen!), die ein sehr gutes Beispiel für schwitzende Füße sind. Je länger man solche Schuhe an den Füßen trägt, desto mehr kommen diese ins Schwitzen. Bei neuen Schuhen merkt man am Anfang erst nichts, jedoch saugen die Schuhe diesen Geruch mit der Zeit ein und es kommt zu Stinkefüßen. Das kann im schlimmsten Fall sogar so weit gehen, dass der ganze Schuh sich eingesaugt hat mit dem Schweiß-Geruch und eigentlich in den Müll gehört.

Auch vernachlässigen sehr viele Menschen die Hygiene, besonders bei den Füßen. Fusspflege ist jedoch ebenso wichtig wie das tägliche / mehrmalige Händewaschen. Meistens hat man selbst jedoch keine Lust, hat eh Socken an und vernachlässigt so die Hygiene. Füße gehören ebenso täglich gewaschen und eingecremt, genau so wie man es auch mit dem Gesicht, den Händen und anderen Stellen eigentlich jeden Tag macht.

Grundsätzliche Tipps gegen Schweiß und Geruch an den Füßen

Fangen wir hier erst mal mit den Basics an! Oft gibt es im Internet den Tipp, dass Stress den Schweiß auslösen kann und man empfiehlt dann, Streß zu vermeiden. Diesen Tipp könne sie gleich in die Tonne werfen. Derjenige, der ihn als erstes gab, hatte wohl einige Millionen auf dem Konto und ging keiner täglichen Arbeit nach.

  • Hygiene verbessern: kümmern sie sich um ihre Füße, Fußbäder und Cremes gibt es genügend auf dem Markt und diese kosten auch nicht die Welt.
  • Alte Schuhe: entsorgen sie alte Schuhe, wenn diese bereits vom Käsegeruch betroffen sind! Meistens merken sie das, am Geruch, klar und am feuchten Innenleben. Der Schuh wirkt nie wirklich trocken, egal wie lange er nicht getragen wurde. Weg damit!
  • Alte Socken: das gleiche gilt auch für Socken! Verzichten sie generell auf Socken die aus zu vielen künslichen Stoffen bestehen. Kaufen sie sich reine Baumwoll-Socken!
  • Verwenden sie mindestens zwei Paar Schuhe: nicht immer das gleiche Paar jeden Tag tragen, sondern ein zweites kaufen und alle 2 Tage wechseln.
  • Trockene Füße: ziehen sie Socken oder Schuhe nie direkt an, wenn ihre Füße noch Naß sind. Trocknen sie ihre Füße immer wirklich ordentlich ab! Das ist auch vorbeugend gegen Fußpilz sehr wichtig!
  • Frische Luft: Kurz die Schuhe ausziehen, wenn sie z.B. in der Arbeit sind. Unter dem Bürotisch sieht das eh niemand! Und so lange sie am Platz sitzen ist es eigentlich für jeden Fuß nur ein Qual, einen Schuh zu tragen. Nutzen sie diese Zeit!

Lesen sie: in 8 Schritten zu den Füßen, die sie schon immer haben wollten

Hausmittel: Zimt in die Schuhe gegen Schweißgeruch

Zimt hilft vorbeugend gegen Schweißgeruch. Einfach einen kleinen Teelöffel am Abend in den Schuh streuen und stehen lassen. Am nächsten Morgen können sie den Schuh ganz normal anziehen. Rückstände sind wirklich nur sehr minimal auf ganz weißen Socken zu sehen, jedoch nicht der Rede wert.

Weitere Hilfsmittel gegen Schweiß und Käsefüße

Wenn sie oben genannte Basics befolgen, ist das schon mal der richtige Schritt! Zusätzlich gibt es noch Hilfsmittel die Schweiß und Geruch in den Schuhen bzw. an den Füßen vermeiden oder zumindest deutlich vermindern!

Schuhdeo / Fußdeo von Gehwohl

Fussdeo Schuhdeo Gehwohl

Das Deospray von Gehwohl eignet sich sowohl für das direkte einsprühen der Schuhe (innen) als auch für die Verwendung als Fußdeo. Sehr gut an diesem ist, dass hier zusätzlich Fußpilz vorbeugend bekämpft werden kann (Pilzhemmend).

Das Schuh-Innere am besten alle 2-3 Tage neu einsprühen, am Abend bevor sie diese wieder anziehen. Die Füße können täglich in der früh kurz an der Fußsole mit dem Fuss-Deo besprüht werden. Wirkt gute 48 Stunden lang.

Gewohl Fußpuder um Feuchtigkeit zu vermeiden

Gehwohl Fusspuder

Ebenfalls von der Firma Gewohl gibt es Fusspuder. Dieses trocknet den Fuß und sorgt dadurch, dass aufkommender Schweiß sofort aufgesaugt wird.

Zwar ist Fußpuder generell ganz gut, jedoch ist die Anwendung etwas mühevoll. Immerhin verstreut man das Puder dann z.B. auch auf dem Boden, so dass viele nach den ersten Anwendungen das Puder bei Seit stellen. Wer in der Früh wirklich Zeit und Lust hat, der kann sich dieses Puder jedoch gerne bestellen. Auch ist die Fußsohle mit dem Puder gar nicht zu erreichen.

Lavera Fusscreme gegen Fußgeruch

Lavera Fusscreme Pflege und gegen Fussgeruch

Besser als das oben genannte Puder ist diese Fußcreme von Lavera. Sie besteht aus Bio-Pflanzenstoffen wie z.B. Macadamia und Heilerde und zieht nach dem Auftragen schnell ein. Die BIO-Inhaltsstoffe stammen aus eigener Herstellung.

Generell sollte auch beim Verwenden eine Fußcreme immer ein paar Minuten gewartet werden, bevor dann die Socken angezogen werden. Einmal aufgetragen bietet die Creme den ganzen Tag lang Schutz und bindet auch entstehenden Fußgeruch ziemlich gut. Die Fuss-Creme hat im Online-Shop eine TOP Bewertung und auch wir können diese nur empfehlen!

Gerne können sie uns ihre eigenen Hausmittel und Erfahrungen mit den hier vorgestellten Produkten als Kommentar mitteilen. Wir freuen uns, von ihnen zu lesen!

Kommentare (2)
  1. Kerstin 16. August 2014
    • maki 16. August 2014